PROJEKT  2. Klassen:      WUNDERWALD

Im Jänner verwandelte sich das Erdgeschoß unserer Schule mit jedem Tag mehr und mehr in einen zauberhaften Wald, in dem man den verschiedensten Waldtieren begegnen konnte.  Dicke Baumstämme wuchsen förmlich aus dem Boden am Gang, kunstvolle Gemälde und Fotografien (IBF-Fotografie mit Herrn Peter Rabl) der begabten Schüler/innen zierten die mit Blättervorhängen geschmückten Wände. Kreativ und aufwändig gestaltete Kostüme von typischen Waldbewohnern wie Hänsel und Gretel, Hexen und Feen verliehen dem geheimnisvollen Wald seinen Zauber.                             

Aug in Aug mit Fuchs und Dachs lernten die Schülerinnen das ÖKOSYSTEM WALD in all seinen Facetten kennen. So gab es Wissensstationen über die heimischen Nadelbäume, in denen 20 Laubgehölze anhand ihrer Knospen an ausgestellten Zweigen unterschieden werden konnten. Von allen Seiten wurde der Wald beleuchtet: physikalisch, geographisch, mathematisch und phantasievoll.

Wie der Lebensraum und die Lebensgemeinschaft der Tiere und Pflanzen sich im Wald vernetzen, so vereinte das Waldprojekt Wissenswertes mit Kunst und Mystik.

Den großartigen Höhepunkt fand die intensive Projektarbeit am 31. Jänner um 16:30 Uhr in Form eines außergewöhnlichen Elternabends im kleinen Turnsaal der MS Pöchlarn.

Die geladenen Gäste, die Familien der Schüler/innen, füllten die Turnhalle und erlebten mit offensichtlicher Begeisterung die vorgeführten Präsentationen, die von Theaterstücken über eine phantastische Modenschau und musikalischen Beiträgen bis zum „Schuhplatteln“ (unter der Anleitung von Herrn Hainzl) reichten.

Beim  Besuch der Waldausstellung, während der die Waldreporter die Gäste über Wald und Wolf interviewten, fand der Abend seinen Ausklang.